Das Leid vieler... Ich schnarche

Die Schnarcherschiene (Synonyme: Unterkieferprotrusionsschiene, UPS; Schnarchtherapiegerät; engl.: "mandibular advancement device", MAD) ist ein ein therapeutisches Gerät, das durch Protrusion (Vorverlagerung) des Unterkiefers die oberen Atemwege erweitert, wodurch Schnarchgeräusche verhindert und Apnoezustände (Atemaussetzer) behandelt werden.

Die Schnarcherschiene besteht jeweils aus einer transparenten starren Kunststoffschiene für den Ober- und Unterkiefer.

Die beiden Schnarcherschienen sind durch im bukkalen Mundvorhof(Raum zwischen Wangen und Zähnen) oder interokklusal(zwischen den Zahnreihen) positioniere Metall- oder Kunststoffstege miteinander verbunden, die dem Unterkiefer seitlich etwas Bewegungsfreiheit lassen, ihn aber in einer nach ventral(vorne) verlagerten Position fixieren. Damit wird ein Flattern der Weichgewebe im Schlaf durch eingeengten Luftstrom vermieden und die typischen bis zu 90 Dezibel lauten Schnarchgeräusche bleiben aus. Die Schlafqualität des Partners ist wieder hergestellt.

Wir arbeiten mit Zahnärzten aus der Rhein-Main-Region zusammen, welche für uns das Vermessen übernehmen, damit wir für Sie eine individuell und passgenaue Schnarcherschiene anfertigen können.

Fragen Sie auch einfach Ihren Zahnarzt, ob er solch eine Vermessung durchführt

oder nehmen Sie mit uns Kontakt auf, wir vermitteln Ihnen einen Zahnarzt der solch eine Vermessung durchführt.